Mandovocale: Licht & Schatten

Jutta Seifert und Hajo Hoffmann

Wäre gestern eine Stecknadel zu Boden fallen, alle hätten es gehört. Andächtig lauschten alle dem Vortrag und Vorspiel. Auch ich habe lieber zugehört als fotografiert. Deshalb ist die Ausbeute mit sechs Bildern gering. Immer wieder beeindruckend finde ich, welche Fingerfertigkeit und Schnelligkeit Menschen – hier HaJo Hoffmann – mit Saiteninstrumenten entwickeln kann. Leider ist dies schwer in einem Bild festzuhalten. Darum hier ein Mitschnitt eines Konzertes aus 2010 auf Youtube:

Einzelne Bilder:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.